+++ Wanderpokal ausgebucht! +++

tubnuierausgebucht

Veröffentlicht unter Allgemein | Hinterlasse einen Kommentar

Bad Boys – TSG Schkeuditz II 3:0 (26:24; 25:16; 26:24)

Wichtiger Sieg im letzten Spiel der Hinrunde! Nach dem heftigen Aussetzer gegen die Sterne des Südens, zu dem ich bis heute keine Worte finde, haben sich die Bad Boys zurückgemeldet. Durch diesen deutlichen Sieg gegen den bis dahin ungeschlagenen Tabellenführer, konnten wir die Hinrunde am Ende doch noch solide abschließen und die Chancen auf eine gute Endplatzierung wahren!
Ganz ganz kurz zum Spiel. Der erste Satz gestaltete sich knapp und umkämpft. Es ging hin und her ohne das sich eine Mannschaft deutlich absetzen konnte. Das bessere Ende hatten wir. Im zweiten Satz wurde es dann gleich zu beginn deutlich. Nach einer hohen Führung konnten wir diesen Vorsprung halten und den Satz relativ sicher für uns entscheiden. Prägend für diesen Satz waren die anhaltenden Diskussionen mit dem Schiri von Seiten der Gäste. Grund war die Beschwerde, dass der Zuspieler, insofern er Hinterfeldspieler ist, im 3-Meter Raum nicht im Springen (über der der Netzkante) zuspielen darf. Naja, was soll ich dazu sagen. Am besten zurück zum Spiel. Der dritte Satz ähnelt dann im Verlauf wieder dem ersten. Zwar waren wir fast durchgehend knapp in Führung, einen wirklichen Vorsprung konnten wir uns jedoch nicht erkämpfen. Und so kam was kommen musste, am Ende wackelten wir, wie immer. Beim stand von 22:24 für die Gäste war das Ding schon fast wieder verloren. Aber an diesem Abend nicht mit uns. Zwei direkte Aufschlagpunkte und zwei mal mal tolle Feldabwehr mit anschließendem Punktgewinn und das 3:0 war perfekt! Gott sei dank! Wer weiß was passiert wäre wenn…
Seis drum! Mit diesem Sieg ist in der Tabelle weiterhin alles offen! Im nächsten Spiel gegen TSG Taucha I gilt es für uns zeigen, wo wir am Ende stehen wollen! Ab jetzt entscheidet jedes Spiel! Mit der Leistung von gestern brauchen wir uns aber nicht verstecken!

Auf gehts Bad Boys!

Postskriptum: In Sorge um das Rückspiel, welches von den Gästen gepfiffen wird, hoffe ich, dass wie angekündigt die Regel nochmal nachgelesen wird. Ein kleiner Tipp sei mir gegönnt. Verschwendet bei der Suche der Regel nicht zu viel Zeit. Es gibt sie nicht!

Veröffentlicht unter Allgemein | Hinterlasse einen Kommentar

7. Chaoten Beach Cup 2017

Der 7. Chaoten Beach Cup ist Geschichte. Trotz äußerst mittelmäßiger Wettervorhersage trafen sich am frühen Samstag morgen 12 Teams gut gelaunt und top motiviert, um sich 8 Stunden lang durch den Sand zu wühlen. Entgegen allen Erwartungen war der Wettergott gnädig und ermöglichte uns, den Tag in vollen Zügen und bei bestem Wetter zu genießen.

Von unserer Seite war es ein rundum gelungener Tag und wir bedanken uns bei allen anwesenden Sportlern, dass ihr dies ermöglicht habt und hoffen, ihr hattet genauso viel Spaß wie wir!

Wir gratulieren allen Mannschaften zu ihren Sportlichen Leistungen. Alle Spiele gestalteten sich auf einem wirklich hohem Niveau und sorgten selbst beim zuschauen für große Freude.
Und so gab es am Ende natürlich noch einen Sieger. Anders als noch in der Vorrunde, setzten sich die Urlaubär gegen das Team Blindflug im Finale durch und konnte sich so am Ende über den Turniersieg freuen.

Herzlichen Glückwunsch zum Turniersieg!

Alle Platzierungen: hier
Bilder vom Tag: hier

Jetzt geht es wieder in die Halle. Als nächstes steht der Wanderpokal am 11.11.2017 auf dem Program! Es gibt noch ein paar wenige Startplätze. Also wer Lust hat, anmelden!

Veröffentlicht unter Allgemein | Hinterlasse einen Kommentar

Sterne des Südens – Bad Boys 3:0 (25:23; 25:18; 25:20)

Veröffentlicht unter Allgemein | Hinterlasse einen Kommentar

Pokal – 1.Runde: AC Taucha – Bad Boys 3:2 (24:26; 26:24; 26:24: 23:25; 15:12)

Pokal-Aus in der ersten Runde…Nach der erfolgreichen Qualifikation hatten wir mal wieder eher Medium Glück bei der Auslosung. Gegner war das Team von AC Taucha, ein sehr gut bekannter Gegner aus den letzten Jahren. Ich kann mich ehrlich gesagt an keine Spielzeit erinnern, in der es nicht zu diesem Duell kam, sei es in der Liga, im Pokal oder in der Endrunde. Daher wusste man, leicht wird das unter keinen Umständen…
Da sich unsere Personalsituation noch nicht wirklich verbessert hatte, trat man auch zu diesem Spiel in veränderter Startformation auf. Das fehlen vom Diagonal-, 2 wichtigen Außenangreifern, sowie eines Zuspielers können selbst wir, gesegnet mit einem vergleichsweise relativ großen Kader, kaum ersetzen. Nichtsdestotrotz konnten wir eine schlagfertige Truppe auf das Feld schicken, die den Jungs von AC Taucha alles abverlangten. Ohne mir die mühselige Arbeit zu machen, sämtliche vergangene Spiele anzuschauen, behaupte ich jetzt einfach mal frech, das war ergebnistechnisch wahrscheinlich das spannendste Spiel unserer noch jungen Vereinshistorie. Ein Blick auf die oben stehende Ergebnisse verdeutlicht die von mir aufgestellte These. Bis zum Tie-Break gab es keinen einzigen Satz, der mit mehr als zwei Punkten Differenz gewonnen wurde. Dabei ging es sogar dreimal in die „kleine Verlängerung“, da 25 Punkte nicht reichten, den Satz zu gewinnen. Und auch der vierte Satz war mit dem Ergebnis von 23:25 denkbar knapp. Ich glaube sehr viel mehr und muss ich an dieser Stelle nicht zu den Sätzen erzählen. Es war ein purer Fight bei dem beide Teams zweimal das Ende für sich entscheiden konnten. Nach einer zuletzt kleinen Serie von 3:0 Erfolgen waren wir also wieder angekommen, bei unser Parade Disziplin – 5 Satz Spiele! Bei gefühlten 60 Grad in der Halle war dies jedoch keine leichte Aufgabe und die Kräfte gingen langsam aber sicher verloren. Zugegeben wahrscheinlich aber auf beiden Seiten. Denn auch der AC Taucha hatte während des Spiels mit Verletzungspech zu kämpfen. Also, Tie-Break! Wir starteten gut und gaben unsere letzten noch verfügbaren Körner. Beim Stand von 10:7 für uns hatte man doch tatsächlich schon Hoffnung, das Spiel unerwarteter Weise zu gewinnen. Auszeit von Taucha. Die nächste Auszeit kam von uns, beim Stand von 10:10. Die Spannung war packend und auch die große Fangemeinde von AC Taucha wusste an dieser Stelle ihr Team zu unterstützen. Dieses Momentum von Taucha war von uns dann leider nicht mehr aufzuhalten und so siegte AC Taucha am Ende mit 3:2.
Ja, man könnte jetzt über diesen blöden letzten Punkt reden. Der Schiri pfeift bei uns „4 mal gespielt“ nach dem der Ball vom Block/Netz (?) vom Angriff wieder zurückkam und angenommen werden konnte. Ja, wahrscheinlich war der Block dran. Beobachtete man die Reaktion der Spieler von Taucha danach, darf man sich wohl auch relativ sicher sein 😉  Ein sau blöder letzter Punkt, da waren sich beide Teams einig… ABER: dieses Spiel hat es nicht verdient, unter dem Schatten des letzten Punktes zu stehen. Es ist reine Spekulation und äußerst mühselig, was wohl passiert wäre, hätte es diesen Pfiff nicht gegeben. Es war ein toller Volleyball Abend und ein Wahnsinns Spiel, welches so oder so keinen Verlierer verdient hat! Beachtet man unsere Personelle Situation, können wir sehr Stolz auf dieses Spiel sein. Leider ist damit jedoch die Pokal Reise in diesem Jahr für uns beendet. Für den AC Taucha geht sie weiter. An dieser Stelle unsere Glückwünsche zum Sieg und viel Erfolg in der nächsten Runde! Ich bin mir sicher, die Möglichkeit für eine Revanche wird es zeitnah gegen, ob in der Liga, Pokal oder vielleicht ja sogar in der Endrunde. Irgendwie treffen wir ja doch immer wieder aufeinander.

Jetzt heißt es für uns volle Konzentration auf die Liga, das nächste Spiel, Auswärts gegen die Sterne des Südens steht vor der Tür.

Veröffentlicht unter Allgemein | Hinterlasse einen Kommentar

15. Wanderpokal der WSG III am 11.11.2017

Es ist wieder soweit! Die Beach Saison ist noch nichtmal vorbei, da werden schon wieder die Hallen Events geplant! Ein paar Tage später als gewohnt findet die bereits 15. Auflage des Wanderpokals der WSG III am 11.11.2017 statt. Die Startplätze sind wie immer begrenzt, also meldet euch unter den angegebenen Kontaktdaten, wenn ihr Lust habt teilzunehmen. Alle Infos entnehmt ihr bitte der Ausschreibung.Einladung_11.11.17 Kopie

Veröffentlicht unter Allgemein | Hinterlasse einen Kommentar

Sachsenbeach 2017

Beachvolleyball auf dem Augustusplatz. Turnier der Hobbyliga. Seit Jahren Tradition und für viele ein Highlight des Jahres. Erstmal traten auch die Bad Boys als Team an und stellten gleich 2 Mannschaften.
Nach mittelmäßiger Vorrunde (2 mal Platz 4 in einer 6er Gruppe) waren für beide Teams nur noch die Plätze 9-16 Möglich. Nach einer weiteren Zwischenrunde und den finalen Platzierungsspielen sprangen im Endeffekt Platz 10 und Platz 15 heraus. Bei 24 Mannschaften kann man also von einem soliden Mittelfeld sprechen. Für die erste Teilnahme als Team – garnicht so schlecht!

SachsenBeach2017-Hobbyliga-9.07-SoerenWurch-DREIECK-MARKETING-alles-8

SachsenBeach2017-Hobbyliga-9.07-SoerenWurch-DREIECK-MARKETING-alles-90          SachsenBeach2017-Hobbyliga-9.07-SoerenWurch-DREIECK-MARKETING-alles-85

______________________________________________________________

Und auch unsere Studenten, die von Samstag noch nicht genug hatten, wühlten sich am Montag weiter durch den Sand und konnten sich am Ende über den geteilten 9 Platz beim Studententurnier/Männer freuen. Auch hier waren 24 Teams vertreten!

SachsenBeach2017-Studententurnier-weiblich-maennlich-09.07-copy-619

Noch mehr Bilder gibt es unter: http://www.sachsenbeach.de/home/galerie/35

Veröffentlicht unter Allgemein | Hinterlasse einen Kommentar

Bad Boys – Gandhis Enkel 3:0 (26:24; 25:18; 25:21)

Die Bad Boys kommen ins Rollen! Nach der Auftaktniederlage zu Beginn der Saison konnten wir nun den dritten 3:0 Erfolg in Folge feiern! Dabei lief es am Anfang garnicht so gut…
Hier eine Verletzung, dort eine Verletzung, ein anderer im Urlaub und selbst die eingeplanten Spieler können nichts daran ändern, wenn irgendwelche Idioten den Zugverkehr lahm legen. War mit Sicherheit eine wichtige politische Botschaft. Naja, damit fangen wir jetzt garnicht erst an! Leicht dezimiert aber mit noch immer genug Personal, um jede Position zu besetzen! Bei gefühlten 45 Grad in der Halle, ist es aber auch nicht weiter schlimm, kaum Wechselmöglichkeiten zu haben. Dann ging es los. 5 Punkte gespielt, knack! Die nächste Verletzung. Das musste ja passieren. An dieser Stelle gleich: Gute Besserung Pommi! Damit war auch der letzte Diagonalangreifer kampfunfähig. Der Blick auf die Bank – na da ist ja noch ein Zuspieler. Also Zuspieler für Diagonal rein und der bereits auf dem Feld stehende Zuspieler hat einen neuen Job – Diagonal. Klingt alles verwirrend – war es auch! Also Auszeit, sammeln und die Lage der Dinge erläutern. Wer jetzt dachte, na das kann doch nicht gut gehen – wurde eines besseren belehrt! Beim stand von 21:24 war der erste Satz schon fast verloren, als der neu gewonnene Diagonalangreifer, der sich hier natürlich in keinster Weise selbst loben möchte zum Aufschlag kam. Hier ein Ass, da ein Block und konzentrierte Feldabwehr und der Satz war gedreht! Mit Ulfs Worten: „Bäm Bäm Bäm“. Mit diesem Selbstvertrauen waren wir auch in den folgenden Sätzen nicht mehr zu schlagen und konnten uns am Ende über einen „klaren“ 3:0 Erfolg freuen! Respekt an das ganze Team!

So kann es weiter gehen! Nach der nun anstehenden Sommerpause hoffen wir jedoch, auf den ein oder anderen Rückkehrer. In den nächsten Spielen brauchen wir wieder jeden Mann!

Veröffentlicht unter Allgemein | Hinterlasse einen Kommentar

7. Chaoten Beach Cup ausgebucht! – Trotzdem Nachrücker gesucht!

Wir freuen uns über die große Resonanz und müssen euch leider mitteilen, dass alle Startplätze für den 7. Chaoten Beach Cup, am 02.09.2017 vergeben sind. Trotzdem kann es Erfahrungsgemäß kurzfristig immer noch Absagen geben. Also, wer es leider nicht auf die Setzliste geschafft hat, kann sich sehr gerne noch als Nachrücker melden, um im Falle einer Absage einzuspringen. Meldet euch – auch hier gilt, wer zuerst kommt…

Veröffentlicht unter Allgemein | Hinterlasse einen Kommentar

Pokal – Qualifikation: Netzreflex – Bad Boys 0:3

Sieg in der Qualifikationsrunde! Das erste mal seit längerer Zeit hatten wir mal wieder das Vergnügen, an der Qualifikationsrunde teilzunehmen. Gegner waren die Jungs von Netzreflex. Eine Mannschaft, welche uns im Laufe der Jahre noch nie über den Weg gelaufen ist. Dementsprechend taten wir uns auch schwer, uns mental auf das Spiel vorzubereiten, da wir beim besten Willen nicht wussten, was uns erwarten. Aufgrund der derzeitigen Liga, in der Netzreflex spielt (D10), war wohl das einzige Motto – bloß nicht unterschätzen, nicht blamieren.
Das hat, naja, mehr oder weniger funktioniert. Das Trainerteam nutze die Gunst der Stunde und rotierte, was zu rotieren war. Nahezu jeder Spieler durfte sich mal auf einer anderen Position probieren und dort seine Schwächen, äääh Stärken, zeigen! Ganz besonders freute das den Zuspieler, der endlich mal wieder an so einen Ball hauen durfte. Ein äußerst ungewohntes, aber gutes Gefühl. 😉
Und wie lief das. Der Start ging natürlich ordentlich in die Hose. Beim stand von..puh..12:4? für Netzreflex, als einige schon böses ahnten, konnten wir uns jedoch aufraffen und den Satz am Ende für uns entscheiden. Auch die beiden folgenden Sätze konnten wir mehr oder weniger deutlich für uns entscheiden und so das Spiel am Ende doch klar mit 3:0 gewinnen. Die Formation der gefürchteten Killerzwerge im 3 Satz, mit einer von Ulf mehrfach überprüften und nachgerechneten Durchschnittsgröße von sage und schreibe 1,77m, war natürlich nicht zu schlagen. 😉 Der zweite 3:0 Sieg in Folge. Wo soll das noch Enden.
Alles in allem war es eine Pflichtaufgabe, die wir erfüllt haben. Zugegeben habe ich mir unter einer Mannschaft aus der Leistungsklasse D einen einfacheren Gegner vorgestellt. An dieser Stelle Respekt an Netzreflex und noch viel Erfolg in dieser Saison. Diese Stärke in der D ist ein weiteres Zeichen für die hohe Qualität der Hobbyliga, bis in die untersten Ligen.
Jetzt haben wir uns für den Pokal qualifiziert und freuen uns auf die nächste Runde. Mal sehen was uns das Los bringt.

Veröffentlicht unter Allgemein | Hinterlasse einen Kommentar